DuschJelly einfach selbst gemacht

Follow us
Facebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagramFacebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagram

Schnell noch DuschJelly gemacht. Was das ist? Ein Duschgel in Jelly-Wabbel-Konsistenz – wie Wackelpudding. Nur eben zum Duschen und nicht zum Essen.

duschjelly DuschJelly ist übrigens ein Renner bei den Kindern!

Die Zutaten sind überschaubar.

Gelatine (Blatt-Gelatine oder Pulver – tierisch, vegan, vegetarisch, vom Discounter oder sonstwoher) 

Duschgel (am besten was man sowieso schon zu Hause hat)

 

und optional:

Perlatin (hab ich hier genommen um ein wenig Perlen-Schimmer reinzubringen) – kann man, muss man aber nicht.

Haarsoft – ist ein wunderbares Zuckertensid – macht Haut und Haar wunderbar soft

wer noch zusätzlich möchte, falls noch nicht im Duschgel enthalten: Duftöle nach Lust, Laune und Verfügbarkeit

 

Ja und dann kann es schon losgehn.

Die Gelatine lt. Anleitung aufbereiten.

Ich hab 4Blatt Gelatine zuerst in kalten Wasser ein paar Minuten voreingeweicht und dann mit ca. 100ml kochenden Wasser übergossen

Das ganze so lange umrühren, bis die Gelatine vollkommen aufgelöst ist. Das kann und darf ruhig ein paar Minuten dauern.

Danach nochmals in etwa bis zu maximal so viel Menge an Duschgel wie vorab Wasser einrühren – ich hab da ein bisserl weniger vom Duschgel verwendet – ca. 50-70ml – ist nicht ganz so genau, sollte nur gelatine-artig werden im Endergebnis…

Diese Variante ist die flotte ganz einfache und zumeist hat man auch alle Zutaten daheim. Man könnte jetzt bereits in kleine Silikonförmchen abfüllen.

 

Als leidenschaftlicher Selbermacher hat Frau ja einige Rohstoffe zum Selbermachen daheim (auch vom Duschgel und Shampoo selber machen) und somit kommt hier der erweiterte DuschJelly Teil 2 – PIMP MY DUSCHJELLY:

 

Ich hab noch zusätzlich einen Schuss vom schimmernden flüssigen Perlatin mit hinein gegeben und auch einen guten Schuss (Blop) vom Haarsoft dazu.

Das ganze gut umgerührt und in Silikonförmchen abgefüllt.

Das ganze kann man dann zuerst draussen und dann, wenn es etwas angezogen hat, im Kühlschrank, aushärten lassen.

 

Die Duschjellys aus den Formen nehmen und wie Duschgel zu verwenden.

Die Konsistenz ist mal was ganz anderes und macht für zwischendurch richtig Freude. Die kleinen wackeligen Förmchen sind einfach lustig zu verwenden und sind auch bei Kindern sehr beliebt. Erstens kann man diese DuschJelly auch sehr gut mit Kindern zusammen fertigen und dann ist es natürlich ein Hit für die Kiddys diese selbstgefertigten Wackel-Pudding-Duschjelly zu verwenden.

Eine weitere Variante wäre auch anstatt Duschgel den Badewannen-Schaumzusatz zu verwenden. 

Oder – als Selbermacher einfach Plantapon (ein BdiH-konformes ganz mildes flüssiges Tensid) nehmen (ich mache damit auch u.a. Duschgel und auch Shampoos) anstatt dem Duschgel verwenden und eben nach Lust, Laune und Verfügbarkeit pimpen.

 

 

Share us
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail