Holla die Waldfee – die Natur ist einzigartig

Was ich hier am Hollerbusch zu Graz entdeckt habe, hab ich noch nie gesehn.

Die Natur ist definitiv einzigartig. Auf einem Hollerbuschen beim Haus sind jetzt Anfang August sowohl die tiefschwarzen reifen Hollerbeeren zu sehen, als auch  

– und das ist – holla die Waldfee – ganz besonders –

ebenso am selben Hollerbusch auch weiss-gelbe duftende Hollerblüten wie im Frühjahr.

Hollerbusch

Lange hin und her überlegt, was da sein könnte. 

Die Antwort ist relativ einfach – die Natur kämpft sich durch wie sie kann und passt sich den klimatischen Bedingungen an.

Wir hatten im Frühjahr/Frühsommer einen sehr andauernden Hagelschauer im Himmelreich. Der hat alle Pflanzen mit seinen Hagelkörnern regelrecht zerschossen.

Die Blätter des Hollerbuschen waren davon ebenso betroffen.

Deshalb hat er auf der einen Seite ganz normal die noch verbliebenen Äste mit seinen Ansätzen zu Hollerbeeren-Trauben wachsen lassen und auf der anderen Seite sind wieder ganz frische junge Neutriebe gewachsen, die eben nach einiger Zeit ihre Blüten entfalten.

Ein wirklich selten gesehenes besonderes Naturphänomen.