Honig-Wund-Balsam einfach selber machen

Follow us
Facebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagramFacebooktwittergoogle_pluspinterestrssyoutubeinstagram

Und weil meiner wieder ausgegangen ist, wurde gleich das trübe Wetter genutzt und ich habe unser Helferlein Nr.1 wieder frisch angerührt.

Honig-Wund-Balsam mit feinen Calendula- und Johanniskrautöl.

Der Balsam für alle Fälle – bei kleinen Schrunden vom Gartenarbeiten genauso hilfreich wie bei kleinen Verstauchungen und Co.

8g Bienenwachs gelb gemeinsam mit je 15g Calendulaöl und 15g Johanniskrautöl, sowie 5g Lanolin im Wasserbad einschmelzen.

Wenn alles flüssig ist, das ganze von der Hitze nehmen und 10g Sheabutter hinzufügen. 

Wenn auch die Sheabutter verflüssigt ist, den Balsam unter Rühren abkühlen lassen bis er leicht cremig ist. Dann noch 5g feinen Bienenhonig zufügen und unterrühren wie auch 8 Tropfen ÄÖ Immortelle.

Den Balsam dann zügig in vorbereitete Tiegel füllen.

Haltbar ist er nun gute 1 1/2 Jahre im Kühlschrank.

Share us
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Inge

Die österreichische Naturkosmetik-Expertin Ingeborg Josel betreibt eine kleine, aber feine Bienen(land-)wirtschaft im Herzen der Steiermark und im oberösterreichischen Almtal. Darüber hinaus bietet sie im Seifenladen in Graz auch hochinteressante Selbermacherkurse zum Thema Naturkosmetik, Seifensieden, dekorativ Verpacken und vieles mehr rund ums einfach selber machen an.

Ebenfalls interessant